Spekulationsfrist

Was ist eine Spekulationsfrist?

Immobilien unterliegen einer Spekulationsfrist von 10 Jahren. D.h. dass Veräußerungsgewinne einer Kapitalanlageimmobilie einkommenssteuerpflichtig sind, wenn diese innerhalb der ersten 10 Jahre verkauft werden.

Bitte beachten Sie auch, dass Sie keine 3 Objekte innerhalb von 5 Jahren veräußern. Dies gilt auch für evtl. Tiefgaragenstellplätze mit einem eigenen Grundbuch. Sollten Sie diese Anzahl überschreiten, wird das Finanzamt Sie ggf. als gewerblicher Händler von Immobilien einstufen. Das bedeutet, dass Sie dann den Gewinn versteuern sowie zudem noch Gewerbesteuer entrichten müssen.

Mehr Informationen finden Sie auch im EStG §23 unter: dejure.org

Obligatorischer Hinweis:

Wir bieten Ihnen hier keine Steuerberatung an und dürfen Sie dahingebend auch nicht beraten. Zu allen steuerlichen Fragen sprechen Sie am Besten immer mit Ihrem Steuerberater.

 

Musterbild eines Kapitalanlageobjektes:

Spekulationsfrist