Anschaffungskosten

Veröffentlicht am

Was sind Anschaffungskosten? Beim Kauf eines Bestandsobjektes (Wohnung oder Haus) fallen neben dem Kaufpreis sogenannte Anschaffungskosten (auch Kaufnebenkosten, oder Weichkosten genannt) an. Diese sind die Grunderwerbsteuer, die Gebühren für Notar und Grundbuchamt und ggf. Maklercourtage.   Beispiel zu Anschaffungskosten   Videoglossar Alle Themen finden Sie auch onlie als Video in unserem YouTube-Kanal:  

Auflassung

Veröffentlicht am

Was versteht man unter Auflassung? Bei der Auflassung handelt es sich um eine rechtlich notwendige Einigung zum Übergang eines Objektes auf einen neuen Eigentümer. Die Auflassung ist in der Regel Bestandteil des notariellen Kaufvertrags und wird nach Kaufpreiszahlung, d.h. ca. 6 bis 8 Wochen nach Unterzeichnung des Kaufvertrages vollzogen. Mehr Informationen finden Sie dazu auch […]

Auflassungsvormerkung

Veröffentlicht am

Was ist eine Auflassungsvormerkung Durch die Eintragung der Auflassungsvormerkung ins Grundbuch wird sichergestellt, dass der Verkäufer die Immobilie nicht gleichzeitig an mehrere Personen verkauft. Die Auflassungsvormerkung wird von einem Notar eingetragen und kann auch nur von einem Notar wieder ausgetragen werden. Die Auflassungsvormerkung ist in der Regel die Voraussetzung für die Zahlung des Käufers.   […]

Aufwendungsdarlehen

Veröffentlicht am

Was ist ein Aufwendungsdarlehen? Aufwendungsdarlehen sind zinsgünstige Darlehen, die der Staat im Zusammenhang mit dem Kauf, der energetischen Sanierung, oder dem Bau von Wohneigentum gewährt. Beantragen können Sie solche Darlehen über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Über diesen Link gelangen Sie zur Homepage der KFW-Bank: KFW   Aufwendungszuschuss und Aufwendungsdarlehen: Worin unterscheiden sich Aufwendungszuschuss und […]

Aufwendungszuschüsse

Veröffentlicht am

Was sind Aufwendungszuschüsse? Aufwendungszuschüsse sind im Gegensatz zu Aufwendungsdarlehen nicht zurückzuzahlen. Aber auch diese sind an einige Voraussetzungen und Bedingungen gebunden. Die Möglichkeiten dafür sind teilweise regional und von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich geregelt. Ein Beispiel für einen Aufwendungszuschuss ist das Baukindergeld. Hier geht es zu unserem Artikel: Baukindergeld  

Ausbauhaus

Veröffentlicht am

Was ist ein Ausbauhaus? Beim Ausbauhaus wird der Neubau, meist durch einen Bauträger, oder Generalbauunternehmer, bis zu einem gewünschten Grad fertiggestellt. Den Rest übernimmt der Bauherr dann in eigener Regie durch Eigenleistung oder Fremdgewerke.     Mehr Informationen auch auf YouTube:  

Aval

Veröffentlicht am

Was ist ein Avalkredit? Der Bankaval, oder auch Avalkredit ist eine Bürgschaft, oder eine Garantie, welches ein Kreditinstitut im Auftrag eines Schuldners gegenüber einem Dritten gewährt. Durch den Aval ist das Kreditinstitut verpflichtet bei Zahlungsausfall des Schuldners dem Gläubiger die offene Schuld zu begleichen. Für die Übernahme des Avals verlangt die Bank vom Schuldner eine […]

Balkon

Veröffentlicht am

Was ist ein Balkon? Ein Balkon ist ein offener Vorbau an einer Immobilie, welcher durch ein „Fallschutz“ (Gitter, Glaselement, Mauer) abgesichert ist. Der Balkon kann vom Inneren der Immobilie, meist durch eine Terrassentür betreten werden. Nicht zu verwechseln mit Loggia.     Mehr dazu auch in unserem Youtube-Kanal:

Bauanzeige

Veröffentlicht am

Was ist eine Bauanzeige? Die Bauanzeige wird meist auch Baubeginnanzeige genannt. Hierbei handelt es sich um ein einfaches Formular, welches vor dem Bau- oder Umbaubeginn eines Objektes an das entsprechende Bauamt gesendet wird. Mit der Bauanzeige wird der zuständigen Behörde mitgeteilt, dass jetzt mit den entsprechenden Arbeiten laut Baugenehmigung angefangen wird. Hier sehen Sie ein […]

Baubeschreibung

Veröffentlicht am

Was ist eine Baubeschreibung? Die Baubeschreibung wird meist auch Bau- und Leistungsbeschreibung (BLB) genannt. Sie ist das Herzstück eines jeden Bauvertrages. Hier werden alle wichtigen Baumaßnahmen sowie deren Art und Umfang festgehalten.   Unser Video zur Bau- und Leistungsbeschreibung