Beurkundung

Was ist eine Beurkundung?

Einer der wichtigsten Termine, wenn es um Ihren Kauf, oder Verkauf Ihrer Immobilie geht, ist der Beurkundungstermin beim Notar. Diese notarielle Beurkundung ist bei Immobiliengeschäften gesetzlich vorgeschrieben.

Ablauf:

Der Kaufvertrag muss bei Verbraucherverträgen 14 Tage vor Beurkundung beiden Parteien vorliegen. Der von einem Notar erstellte Vertrag wird dann den beteiligten Personen vorgelesen und von diesen in seiner Anwesenheit unterzeichnet. Der Notar nimmt während des gesamten Verkaufs- und Ankaufprozesses eine neutrale Position ein und beantwortet dazu auch alle vertragsrechtlichen Fragen.

 

Beurkundung

 

Abbonieren Sie doch unserer YouTube-Kanal